StreitClub #4 – „Angst vor der Armut – versagt der Staat?“

10. Oktober 2022
19:30 – 21:00 Uhr
Veranstaltung

Plakat: Angst vor der Armut

Am 10. Oktober startet der StreitClub in seine zweite Spielzeit! Dieses Mal mit dem Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, und dem Wirtschaftsjournalisten Rainer Hank.

Außerdem begrüßen wir noch Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe von der Hohen Landesschule Hanau, die am 10. Oktober als Hintergrundanalysten mit dabei sind!

„StreitClub #4 – „Angst vor der Armut – versagt der Staat?““ weiterlesen

Transfertagung „Gesellschaftlicher Zusammenhalt? – Zwischen Wissenschaft und Praxis“

13. und 14. Oktober 2022
Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt
Transfertagung
Goethe-Universität Frankfurt | Campus Westend
I.G.-Farben-Haus | Norbert Wollheim-Platz 1

„Gesellschaftlicher Zusammenhalt“: Ein Begriff, der nach steiler Karriere mittlerweile kaum noch aus politischen wie öffentlichen Debatten wegzudenken ist, ob als vielbeschworener „Kitt“ der Gesellschaft oder im Kontext seiner (vermeintlichen) Gefährdung. Das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) analysiert interdisziplinär Möglichkeiten und Herausforderungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Dabei ist die Forschung auch auf Wissen und Praktiken aus der Gesellschaft angewiesen, um die eigenen Fragestellungen und Erkenntnisse einordnen zu können. Doch wie kann die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft gelingen – insbesondere in Zeiten von wachsender Wissenschaftsskepsis und schwindendem Vertrauen in demokratische Institutionen? Wie kann zeitgemäßer und zukünftiger Wissenstransfer aussehen? Und wie kommt man von „Zusammenhalt denken“ zu „Zusammenhalt machen“?

Weitere Informationen finden Sie auch unter fgz-risc.de/veranstaltungen/details/transfertagung-2022.

„Transfertagung „Gesellschaftlicher Zusammenhalt? – Zwischen Wissenschaft und Praxis““ weiterlesen

Escape Bubbles – Projektstart und Seminar im Wintersemester

Durch welche Schlagworte machen wir uns ein Bild unserer Zeit? Filterblase(n), Populismus, Demokratie, Radikalisierung, soziale Medien…? Wie fühlt es sich in einer komplett abgeschlossenen Filterblase an? Und wie kommt man aus dieser wieder heraus? Wie gut ist unsere Kommunikations- und Streitkultur? Durch welche Bildwelten lässt sich unsere Zeit begreifen und produktiv verständlich machen? Diesen Fragen will sich das Transferprojekt „Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase“ des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) auf kreativ-spielerische Weise nähern.

„Escape Bubbles – Projektstart und Seminar im Wintersemester“ weiterlesen

Zusammenhalt ist… gefährlich?

5. September, 19:30 Uhr
Veranstaltung

Tieranatomisches Theater
Philippstraße 13 (Campus Nord, Haus 3)
10115 Berlin

In ihrem neuen Roman „Dunkelblum“ beschreibt Eva Menasse den engen Zusammenhalt in einer Kleinstadt, die gemeinsam die eigene verbrecherische Vergangenheit beschweigt und dann langsam (fast) vergisst. Wir wissen um die jahrzehntelangen Kämpfe, die es brauchte, um diese Form des Zusammenhalts nach und nach aufzubrechen. Aber wie steht es heute? Befördert ein als staatliche Aufgabe verstandenes Gedenken umgekehrt wirklich einen neuen gesellschaftlichen Zusammenhalt? Und wie fügt sich hier der Kampf gegen Antisemitismus ein?

„Zusammenhalt ist… gefährlich?“ weiterlesen

FGZ-Jahreskonferenz am Standort Bremen

14. JULI UND 16. JULI 2022
Veranstaltung

Die Jahreskonferenz 2022 des FGZ in Bremen ist die erste Zusammenkunft des gesamten FGZ in Präsenz seit seiner Gründung und soll zu intensivem Austausch und Diskussionen genutzt werden, um Erträge bisheriger Forschungen zusammenzutragen, Debatten weiterzuführen und Perspektiven gemeinsamer Forschung zu entwickeln.

Dazu präsentieren die elf Standorte das am FGZ vorhandene Spektrum an Forschungsperspektiven und Zugriffen auf gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dessen „Quellen, Gefährdungen und Ambivalenzen“ werden in den Teilprojekten des FGZ multidisziplinär untersucht, und der Präsentation der dabei entwickelten Forschungsansätze wird in mehreren Panelsessions viel Platz eingeräumt. In weiteren Formaten werden die unterschiedlichen paradigmatischen Ausgangspunkte auf die Erforschung gesellschaftlichen Zusammenhalts ins Gespräch gebracht und durch eine einordnende Keynote zum demokratischen Zusammenhalt gerahmt. Ein Podium zum Thema „Zusammenhalt und Krieg“ zeigt vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges (trans-)nationale Aspekte von Zusammenhalt im und durch Krieg auf.

„FGZ-Jahreskonferenz am Standort Bremen“ weiterlesen

Kultur als Kohäsionsmotor? Vom Spiel mit dem Zusammenhalt

Fachforum „Zusammenhalt ist…“ im Rahmen des 11. Kulturpolitischen Bildungskongresses

9. Juni 2022
14:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltung

Die Begründungen für eine – auch monetär gut ausgestattete – Kulturpolitik sind vielfältig. In letzter Zeit hat jedoch besonders eine Argumentationslinie starken Zuwachs erhalten: Zunehmend wird die Rolle der Kultur für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hervorgehoben. Dann ist wahlweise vom »Kitt«, »Bindemittel« oder »Klebstoff« für die Gesellschaft und zur Sicherung der Demokratie die Rede. Dabei wird ignoriert, dass andere Felder Gleiches für sich in Anspruch nehmen. Auch wird in der Regel zwar die Rolle von Kultur für Zusammenhalt betont, der Mechanismus dahinter aber nicht diskutiert. In diesem Fachforum sollen daher die Verbindungspunkte zwischen Kultur und Zusammenhalt aufgezeigt und diskutiert werden.

„Kultur als Kohäsionsmotor? Vom Spiel mit dem Zusammenhalt“ weiterlesen

StreitClub #3 – „Wie viel Identität verträgt die Demokratie?“

9. Mai 2022
19:30 – 21:00 Uhr

Veranstaltung

Am 9. Mai 2022 streiten Nicole Deitelhoff und Michel Friedman mit Armin Nassehi und Roger Köppel darüber, wie viel Identität mit der Demokratie vereinbar ist.

Der StreitClub wird von einer Schulklasse des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums in Frankfurt am Main unterstützt.

„StreitClub #3 – „Wie viel Identität verträgt die Demokratie?““ weiterlesen